Ende der 80er Jahre gab es in Hückeswagen einen akuten Mangel an Kindergartenplätzen. Die Gemeinde Kreuzkirche stellte deshalb Räume und Mitarbeiter für eine Spielgruppe zur Verfügung.
Dies wurde so gut angenommen, dass aus diesem Kreis die Anfrage zur Gründung eines Kindergartens gestellt wurde. Daraufhin wurde 1989 der Verein „Evangelisch-Freikirchlicher Kindergarten Kreuzkirche e.V.“ gegründet. Seine Mitglieder sind ausschließlich Glieder einer Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Hückeswagen. Die Motivation zur Vereinsgründung bestand in dem Wunsch, eine Einrichtung ins Leben zu rufen, in der Erziehung, Bildung und Betreuung auf der Grundlage christlicher Werte stark gefördert werden.

Im Laufe der Jahre hat sich das übergreifende Ziel des Vereins zur Schaffung eines ganzheitlichen Angebots gewandelt. Durch die Vereinsarbeit und das Betreiben der KiTa soll ein positiver Beitrag zum sozialen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, Jüngeren und Älteren sowie Alleinstehenden und Familien geleistet werden.

2014 wurde der Trägerverein in "Helfend Handeln e.V.", Träger der Evangelisch-Freikirchlichen Kindertageseinrichtung Kreuzkirche, umbenannt.

Der Verein ist selbstlos tätig und als gemeinnützig anerkannt. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke und ist als steuerbegünstigt durch das Finanzamt anerkannt.